Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

2. Tag Malcesine

Heute wollten wir mit dem Schiff von Limone nach Malcesine . Da aber die Tochter seit Tagen am Husten war, musste erst mal ein Arzt her . Wir hatten Glück und erwischten einen Touriarzt in Limone und wir hatten ruck zuck unser Antibiotika. Danach gings im Schweinsgalopp zum Schiff und wir setzten nach Malcesine über. Der wohl einzige Moment am Tag an dem wir nicht schwitzten. Malcesine ist sehr malerisch mit einer Burg, engen Gassen, vielen Souvenirläden und ohne die ganzen Touris bestimmt sehr verträumt. Auf jeden Fall eine Reise wert. 1. Fettnäpfchen des Tages : Bei der Frage nach dem Arzt las die Frau an der Rezeption von einem Blatt vor . Meine Frage dazu : "Ist das der Name des Arztes ? " Sie blickt mich seltsam an:" Nein, das ist italienisch für Montag !" *lach* 2.Die Wahl zum Italiener des Tages geht an : Den netten Mann der Touriinfo in Tignale, der uns den Weg zum Arzt erklärte. DANKE ! Seltsame Begebenheiten: Wir glauben, in Limone und Tignale geben sich die Promis die Klinke in die Hand. Wir sind gaanz sicher folgende Personen gesehen zu haben: 1. Mareike Amado 2. Brigitte Nielsen 3. Harry Bogner 4. Anton aus Tirol 5. Opa Wolfgang 6. Man munkelt sogar Michael Jackson sei in Limone abgestiegen EHRLICH !!!!!!!

5.8.13 21:20, kommentieren

Werbung


erster Tag / schwitzen in Limone

Nach dem wir eine durchschwitzte Nacht verbracht haben ( nein, Zimmer hat keine Klimaanlage ) gings zum Frühstück. Das war okay. Es wurde beschlossen, einen Strand zu suchen und so rollte unser kleiner Sirion wieder ins Tal .Wir landeten schließlich in Limone, sehr nett, aber auch sehr touristisch . Egal, nette kleine Gassen die einem schon das Gefühl vermitteln, in Italien zu sein. Zum Schluß haben wir dann auch noch den Strand gefunden. Beim ersten Anblick fiel mir sofort das Wort "Teutonengrill" ein, ich weiss nicht warum ;-) Auf jeden Fall haben wir den Grill dann auch genutzt. Ach ja : Verkehrslektion Italien für Anfänger - Wie überquere ich einen Zebrastreifen ? Ganz einfach : Ich warte bis ein Deutscher vorbeifährt. Das sind nämlich die Einzigen die an einem Zebrastreifen anhalten. Alle anderen würden Dir die Füße abfahren. Also immer schön auf das D-Schild achten ! Ansonsten war es gefühlte 50 Grad heiss und wir haben wohl noch nie so geschwitzt. Noch was : Wer in Tignale im Panorama la forca absteigt, sollte viel PS unter dem Hintern haben. Bei der steilen Anfahrt am Schluß steht es zur Zeit 2:1 für unseren Sirion. Einmal hat er es tatsächlich nicht geschafft. Es bleibt spannend !

4.8.13 22:02, kommentieren